Telekom dsgvo Vertrag

Posted: August 6, 2020 by Podwits Administrator in Uncategorized

h) Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung (für Telekommunikationsverträge): Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit; ansonsten: Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen). Weitere Informationen, auch zum Datenschutz, finden Sie unter www.telekom.com/de/verantwortung/datenschutz-und-datensicherheit/datenschutz. Die Deutsche Telekom geht davon aus, dass das Unternehmen nicht verpflichtet ist, Daten über diesen Weg freizugeben, da die betreffenden Kunden keine Verträge mit T-Systems North America, Inc. haben und die Muttergesellschaft ihren Hauptsitz in Deutschland hat. Wer Informationen sucht, muss sich an das Unternehmen in Deutschland wenden und damit die Anforderungen des deutschen Rechts erfüllen. In Bezug auf Software und Anwendungen können die Kunden der Telekom alles einbauen, was nicht gegen vertragliche Bestimmungen verstößt. Was sie nicht integrieren können, sind physische Module, Server und ähnliches. Die Telekom arbeitet derzeit daran, die Konnektivität zu erweitern, um die Vernetzung mit Gehäuseservern von der Seite des Kunden aus zu ermöglichen. Die Deutsche Telekom hat alles in ihrer Macht Stehende getan, um bis zum 25. Mai 2018 fit für die Datenschutz-Grundverordnung zu sein. Diese Anstrengung hat sich gelohnt. “Die DSGVO-Bereitschaft aller Unternehmen wurde durch die Bereitschaftsprüfungen bestätigt, damit wir das Vertrauen unserer Kunden und Vertragspartner in ein hohes Datenschutzniveau bei der Deutschen Telekom aufrechterhalten können”, so Ulmer abschließend. Dies ist auch dann möglich, wenn sich die Server nicht innerhalb der EU befinden.

Wichtiger ist hier die Einhaltung der Datenschutzgesetze, zum Beispiel zum Abschluss von Verträgen, die Standardklauseln der EU enthalten, oder der Leitlinien oder der EU-US-Datenschutzschild-Richtlinie. Bei der Bewertung der Gesamtsituation ist es wichtig, die potenziellen Zugangsrechte der US-Behörden zu berücksichtigen. Bei Fragen können Sie sich an unseren Kundenservice wenden oder an unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Dr. Claus D. Ulmer, Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn, datenschutz@telekom.de. So wurden beispielsweise rund 4.500 IT-Systeme und Projekte im PSA-Verfahren (Privacy & Security Assessment) erneut überprüft und nach Bedarf angepasst. Eine Bestimmung der DSGVO ist die Durchgeführt einer Datenschutzfolgenabschätzung für einige kritische Systeme. Genau das sorgt der PSA-Prozess. Datenschutzexperten sind von Denersten an direkt am Tisch, von Denersten über neue Produkte oder Systeme.

Comments are closed.